PCB-Belastung

Am Donnerstag, den 14. Oktober 2010 hat das Umweltamt der Stadt Dortmund über die PCB-Belastung wie folgt informiert:

  • Die Gehalte an PCDD/F im Staubniederschlag sind an allen Messpunkten (in der Zeit 22.07.-28.08.) im Vergleich zur letzten Messperiode weiter zurückgegangen ( bei uns befindet sich der Messpunkt mit 5 parallel aufgestellten Gläsern im Garten Nr. 224 ). Im Vergleich zu den übrigen Messperioden sind die PCB-Einträge auf das niedrigste Niveau seit Beginn der Messungen zurückgegangen.
    Das Staubniederschlagsmessprogramm wird weiter fortgesetzt.
  • Bei den Fegestaubproben gibt es keine Werte über der Nachweisgrenze.
  • Die Auswertung des Graskulturmesspunktes und die Grünkohluntersuchung werden nicht vor dem Frühjahr 2011 vorliegen.

Auf ausdrückliche Nachfrage wurde seitens der Behörde bestätigt, dass es keinerlei Bedenken gibt, alle Obst-/Gemüsereste (außer natürlich von Grünkohl, Blattgemüse wie Spinat, Mangold, Endivie und Zucchini) und auch den Heckenschnitt zu kompostieren!

Ingo Mertens, Schriftführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.